Linux Kernel Updaten und alten Kernel sicher löschen

Als erstes sollte man überprüfen ob es eine neue #Kernelversion für eure #Linux Maschine gibt.
Wenn es einen neuen #Kernel gibt und wen man diese direkt installieren möchte kann man das folgende Kommandoabfolge benutzen und es in der #Shell oder über #SSH als #root durchlaufen lassen.
Anschließend muss man, wenn man gefragt wird, alle Fragen mit „J“ also einem Ja beantworten.

sudo apt-get update && sudo apt-get upgrade && sudo apt-get dist-upgrade && sudo apt-get update && sudo apt-get autoremove && sudo apt-get autoclean

Jetzt muss man den #Rechner oder #Server mit einem

reboot

neu starten. Beim Hochfahren zieht sich der Rechner/Server die neuste Kernel Version und man kann anschließend den alten Kernel mit folgender Befehlsabfolge löschen. Natürlich erst wenn man festgestellt hat das alles ordnungsgemäß läuft.

sudo dpkg -l ‚linux-[ihs]*‘ | sed ‚/^ii/!d;/'“$(uname -r | sed „s/\([-0-9]*\)-\([^0-9]\+\)/\1/“)“‚/d;s/^[^ ]* [^ ]* \([^ ]*\).*/\1/;/[0-9]/!d‘ | tee zu_entfernende_Kernel && cat zu_entfernende_Kernel | xargs sudo apt-get -y purge && rm zu_entfernende_Kernel

#Update #Ubuntu

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen